;

Die Contergan-Tragödie wird immer Teil unserer Firmengeschichte bleiben. Wir werden niemals vergessen, was geschah, und bedauern die weitreichenden Folgen für die betroffenen Menschen und deren Familien zutiefst. Auf dieser Seite informieren wir zum Thema Contergan und über die heutige Unterstützung der betroffenen Menschen.

„Die schwerwiegenden Auswirkungen der Tragödie bedauern wir zutiefst. Deshalb übernehmen wir Verantwortung für Betroffene und unterstützen konkret in ihrem Alltag.“

Gabriel Baertschi

CEO Grünenthal

Gabriel Baertschi, CEO Grünenthal

Informationen zum Thema Contergan

Neuigkeiten und aktuelle Entwicklungen

14.12.2020

Heute vor 50 Jahren stellte das Landgericht Aachen den Conterganprozess gegen leitende Angestellte von Grünenthal ein. Damit ging eines der aufwändigsten Verfahren in der deutschen Rechtsgeschichte zu Ende, denn die juristischen und medizinischen Fragen rund um die Contergan-Tragödie waren komplex und schwierig zu beantworten.

Kontakt

Kontaktinformationen für Journalistinnen und Journalisten und Thalidomid-betroffene Menschen

Fabia Kehren

Kontaktperson für die Öffentlichkeit


Global Communications

Grünenthal


Telefon: +49 (0) 241 569 3269

E-Mail: Fabia.Kehren@grunenthal.com

Tom Hermes

Kontaktperson für Betroffene


Grünenthal-Stiftung zur Unterstützung von Thalidomidbetroffenen


Telefon: +49 (0) 241 569 2742

E-Mail: tom.hermes@grunenthal-stiftung.com